Main Echo Wirtschaftstipp 38/2020: Vermögensverwalter – erfrischend anders

Die Schweiz macht es vor: 18 % der Eidgenossen lassen ihr Kapital professionell verwalten. In Deutschland nehmen lediglich 2 % die Dienste einer bankenunabhängigen Vermögensverwaltung in Anspruch. Dabei lohnt sich eine professionelle Anlagestrategie bereits ab 50.000 Euro.

Frei & fair: Mit der passenden Strategie lassen sich auch außergewöhnliche Anlagekonzepte umsetzen. Unabhängig von Vertriebsvorgaben können so beispielsweise konsequent nachhaltige Anlagen umgesetzt werden. Die Kosten sind fair: Die vereinbarte Strategie wird zwar laufend angepasst, Anleger zahlen dennoch nur das vereinbarte Verwaltungsentgelt und die Börsentransaktionskosten. 

Transparent & sicher: Ausführliche halbjährliche Berichte informieren Anlegende vollständig über die Entwicklung ihres Vermögens. Die Kontoguthaben sind durch die Einlagensicherung der Banken und die Wertpapiere als Sondervermögen unantastbares Eigentum des Depotinhabers. Der Vermögensverwalter erhält eine beschränkte Verwaltungsvollmacht. So können lediglich Transaktionen innerhalb des Kundenkontos vorgenommen werden.

Grünes Geld vereint ethisch-ökologische Aspekte und professionelle Vermögensverwaltungsstrategie. 

Erschienen im Wirtschaftsteil der größten Tageszeitung am bayerischen Untermain, Main-Echo, Gesamtausgabe, 2./3.10.2020

Mehr zum Thema grüne Geldanlagen?

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit unseren grünen Geld News!

  • Exklusive Insider-Tipps
  • Aktionen & Frühzeichnerboni
  • Berichte und Hintergrundinformationen

Lernen Sie uns einfach per Email besser kennen: