Main-Echo Wirtschaftstipp 21/2020: Wie sicher ist mein Festgeldkonto?

Die Antwort erscheint einfach: Durch die gesetzliche Einlagensicherung sind 100.000 € pro Kunde und Bank sicher. Doch wieviel dieses Geld noch wert ist, steht durch die Corona-Krise noch in den Sternen.

Mit den Umsatz- und Einkommensausfällen sind auch die Schulden vieler Menschen gestiegen – und das bewirkt, dass sich Verbraucher mit nicht lebensnotwendigen Anschaffungen stark zurücknehmen. Kurzfristig droht durch den Konsumverzicht eher Deflation und damit sinkende Preise. Längerfristig ist jedoch – bedingt durch die exorbitante Ausweitung der Geldmenge – eine Inflation zu erwarten. Auch die gebremste Globalisierung verstärkt inflationäre Tendenzen. Ob die Inflation bei Vermögenswerten oder/und bei Gütern des täglichen Bedarfs wirkt, bleibt abzuwarten.

In der Vergangenheit hatte sich die Kaufkraft eines Festgeldkontos innerhalb einer Generation halbiert. Bei 10.000 € Festgeld und einer angenommenen Inflationsrate von 3,5 Prozent verlieren Sie jedoch schon innerhalb von zehn Jahren rund 3.000 Euro. Was meinen Sie, ist Ihr Festgelder sicher?

Erschienen im Wirtschaftsteil der größten Tageszeitung am bayerischen Untermain, Main-Echo, Gesamtausgabe, 06.06.2020

Mehr zum Thema grüne Geldanlagen?

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit unseren grünen Geld News!

  • Exklusive Insider-Tipps
  • Aktionen & Frühzeichnerboni
  • Berichte und Hintergrundinformationen

Lernen Sie uns einfach per Email besser kennen:

→ Hier eintragen ←