Main-Echo Wirtschaftstipp 43/2020: Börsenunabhängig investieren

Neulich hatten wir ein Gespräch mit einem Mandanten. Er nutzt unser ausgewogenes Vermögensverwaltungs-Modell und freut sich über 5,4 Prozent Wertzuwachs seit 1. Januar. Trotz des positiven Ergebnis war er beim Corona-Börsenabsturz im März beunruhigt. Auch die Kursrückgänge der letzten Wochen schlugen ihm auf den Magen.

Wir erleben dieses Phänomen immer wieder: Anleger wissen, dass sie in die Wirtschaft investieren müssen, um noch Renditen zu erzielen. Aber die Kursschwankungen an den Börsen sind nichts für sie.

Eine Alternative sind Sachwertinvestments in Erneuerbare Energien. Hier bietet das Projekt RE14 derzeit eine Besonderheit: Nach einer Pause im Sommer werden jetzt ein zweites Mal Anlegergelder gesammelt. Da der Endtermin unverändert bleibt, ergibt sich für die Anleger eine Laufzeit von nur vier Jahren bei einem Zins von 4,5 Prozent pro Jahr. Eine Anlage ist ab 5.000 Euro möglich. Die Nachfrage ist erfreulich hoch.

Anleger sollten natürlich die Risiken studieren, bevor sie investieren. Informationen zum Projekt erhalten Sie kostenlos bei uns.

Erschienen im Wirtschaftsteil der größten Tageszeitung am bayerischen Untermain, Main-Echo, Gesamtausgabe, 7.11.2020

Mehr zum Thema grüne Geldanlagen?

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit unseren grünen Geld News!

  • Exklusive Insider-Tipps
  • Aktionen & Frühzeichnerboni
  • Berichte und Hintergrundinformationen

Lernen Sie uns einfach per Email besser kennen: