Main Echo Wirtschaftstipp 37/2020: Was die FED-Entscheidungen für Sie bedeuten

Letzte Woche war ich auf einer Fachtagung. Wichtigstes Thema waren zwei Entscheidungen der amerikanischen Notenbank FED, die bisher kaum registriert wurden: So hat die FED im beschlossen, ihr 2-Prozent-Inflationsziel nicht mehr so eng zu sehen und noch bekannt gegeben, dass die Zinsen bis mindestens 2023 bei Null bleiben. Begraben Sie Ihre Hoffnungen auf steigende Zinsen!

Immobilien und Aktienmärkte werden zwar nicht mehr von fallenden Zinsen profitieren, aber stabil bleiben. Für Lebensversicherungen wird es schwierig, zugesagte Zinsen zu zahlen – ausfallgefährdet sind insbesondere alte Verträge mit hohen Zinsen sowie finanzschwache Gesellschaften

In der betrieblichen Altersvorsorge stehen viele Unternehmen vor großen Problemen, denn sie müssen für gebrochene Zinsversprechen geradestehen. Bausparverträge sowie die meisten Bankeinlagen oder Sparverträge verlieren Ihre Daseinsberechtigung.

Natürlich gibt es auch weiterhin gute Lösungen – sie zu finden wird allerdings schwieriger.

Erschienen im Wirtschaftsteil der größten Tageszeitung am bayerischen Untermain, Main-Echo, Gesamtausgabe, 26.09.2020

Mehr zum Thema grüne Geldanlagen?

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit unseren grünen Geld News!

  • Exklusive Insider-Tipps
  • Aktionen & Frühzeichnerboni
  • Berichte und Hintergrundinformationen

Lernen Sie uns einfach per Email besser kennen: