Main-Echo Wirtschaftstipp 18/2020: Geld anlegen in Bad Mergentheim?

Wer Geld anlegt denkt schnell an Finanzmetropolen wie Frankfurt,  London, Tokio oder New York. Manchmal finden sich jedoch die besten Gelegenheiten direkt vor der eigenen Haustür – zum Beispiel im malerischen Bad Mergentheim.

Um was geht es? Die traditionsreiche Unternehmensgruppe um die Bauträger Andrea und Michael Ranft haben 2008 ihr Geschäftsfeld erweitert und ihr erstes Solarprojekt begonnen, finanziert mit Geldern privater Anleger und verzinst mit damals acht Prozent. In den letzten zwölf Jahren hat Ranft insgesamt 14 Geldanlagen auf den Markt gebracht – und alle Gelder wurden entsprechend ihrer Kündigung zurückgezahlt.

Aktuell bietet Ranft im Bereich Erneuerbare Energien eine zweijährige Anlage für 3,75%, eine vierjährige für 4,75% und eine sechsjährige für 5,75% an – ohne versteckte Kosten. Wichtig zu wissen: solche Darlehen bergen Risiken und sollten Ihrer Geldanlage nur beigemischt werden. 

Wollen mehr darüber erfahren, wie Sie Umweltschutz und Rendite miteinander verbinden? Dann fordern Sie kostenlos Unterlagen bei uns an.

Erschienen im Wirtschaftsteil der größten Tageszeitung am bayerischen Untermain, Main-Echo, Gesamtausgabe, 16.05.2020


Mehr zum Thema grüne Geldanlagen?

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit unseren grünen Geld News!

  • Exklusive Insider-Tipps
  • Aktionen & Frühzeichnerboni
  • Berichte und Hintergrundinformationen

Lernen Sie uns einfach per Email besser kennen:

→ Hier eintragen ←