Golfstrom erwärmt schneller als bisher vermutet

Golfstrom
Im Gegensatz zum restlichen Ozean hat sich der Golfstrom im letzten Jahrhundert zwei- bis dreimal so schnell erwärmt.

Der Golfstrom zählt zu den stärksten Meeresströmen der Welt und sorgt  dafür, dass in Mittel- und Nordeuropa ein relativ mildes Klima herrscht. Sein Ursprung liegt im Golf vom Mexiko. Von dort aus befördert der Strom bis zu 100 Millionen Kubikmeter Wasser pro Sekunde nach Norden entlang der Ostküste Amerikas. Aufgrund des Klimawandels befürchten viele Forscher einen Temperaturanstieg des Golfstroms. Für genauere Prognosen fanden eine Reihe an Untersuchungen statt. Zuletzt beschäftigte sich ein international zusammengesetztes Forscherteam damit, wie sich der Golfstrom, sowie weitere westliche Randströme, im vergangenen Jahrhundert entwickelt haben.

Die  Studie wurde am 29. Januar in der Fachzeitschrift „Nature Climate Change“ veröffentlicht und brachte als Ergebnis hervor, dass sich das untersuchte  Stromsystem dreimal so schnell wie der restliche Ozean erwärmt hat. Begünstigt wurde dadurch Mittel-und Nordeuropa, da sich aufgrund der Stromerwärmung das Klima dort ebenfalls erwärmte.  Neben der Erwärmung des Stromes konnte auch eine verringerte Aufnahme an Kohlendioxid festgestellt werden. Dieser Effekt führt wiederum zu einer erweiterten Erwärmung des Klimas.

Der Grund dafür, weshalb sich der Golfstrom und weitere westliche Randströme im Gegensatz zu anderen Strömen so stark erwärmt haben, konnte nicht eindeutig festgestellt werden. Die zunächst vermutete Ursache dafür, nämlich die systematische Verstärkung im Windfeld, konnte nicht bestätigt werden. Vielmehr deutet alles darauf hin, dass der Klimawandel für die Erwärmung verantwortlich ist. Um genauere Aussagen darüber jedoch tätigen zu können,  sind weitere, insbesondere langfristige, Beobachtungen und Modellsimulationen notwendig.

Auch wenn nicht sicher gesagt werden kann, ob der Klimawandel für den Temperaturanstieg des Golfstroms verantwortlich ist, muss dennoch etwas gegen den Klimawandel getan werden. Deshalb bieten immer mehr Umwelt Banken unterschiedliche Ökofonds und andere grüne Investments an, welche sich für die Bekämpfung des Klimawandels einsetzen. Dort wird sicher gestellt, dass keine Staaten oder Unternehmen durch die Anlegergelder gefördert werden, die zur weiteren Überhitzung unserer Erde beitragen. Machen Sie mit, legen Sie Ihr Geld grün an – für die Zukunft unserer Kinder und aller weiteren Generationen.

Schreibe einen Kommentar

Mehr zum Thema grüne Geldanlagen?

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit unseren grünen Geld News!

  • Exklusive Insider-Tipps
  • Aktionen & Frühzeichnerboni
  • Berichte und Hintergrundinformationen

Lernen Sie uns einfach per Email besser kennen:

→ Hier eintragen ←