Glossar

 

Umweltfonds

 

Umweltfonds sind sehr eng verwandt mit Nachhaltigkeits- und Ökofonds. Wohingegen Umweltfonds ihren Fokus auf Umweltverträglichkeit und Umwelttechnologien legt.

 

Umwelttechnologien und umweltschonende Produkte sind wichtiger denn je. Mit einer Geldanlage in einem Umweltfonds leisten Sie Ihren Beitrag zur nachhaltigen Schonung der Umwelt.

 

Bei Umweltfonds ist zwischen zwei Kategorien zu unterscheiden:

 

- offene Publikumsfonds

- geschlossene Fonds

 

Bei Umweltfonds der Kategorie "offene Publikumsfonds" handelt es sich meist um Fonds, die überwiegend in Aktien investieren. 

 

Bei Umweltfonds der Kategorie "geschlossene Fonds" ist darauf zu achten, dass es sich meist um direkte Beteiligungen an beispielsweise einer oder mehreren Projekten im Bereich Umweltschutz handelt. Sie sind mit Ihrem investierten Geld entsprechend direkt an einem solchen Projekt beteiligt.

 

Beispielsweise haben Sie die Möglichkeit über einen geschlossenen Umweltfonds im Bereich der Holzwirtschaft an einem oder mehreren Auffortstungsprojekten zu beteiligen. Mit einem solchen Investment schonen sie die Umwelt und wirken den CO2- und Treibhausgasemission entgegen.

 

Sie möchten in einen Umweltfonds investieren oder sich direkt beteiligen? - Unter Grünes Geld "Projekte" finden Sie weiterführende Informationen.

 

Allgemeine Informationen zu grünen Investments bzw. nachhaltigen Geldanlagen finden Sie unter Grünes Geld "Unsere Werte" oder unter "Vermögensaufbau".

 
 
Zurück