Glossar

 

Whitelist

 

Die Whitelist wird im Bereich der ethisch-ökologischen Investments als Vorgabe für die Auswahl der Investitionsziele für einen Investmentfonds-Manager eingesetzt.

Im Gegensatz zum Blacklist (Ausschlussliste) Ansatz, bei dem Branchen, Unternehmen oder Staaten als Investitionsziel ausgeschlossen werden, gilt beim Einsatz einer Whitelist eine Vorgabe von Investitionszielen, in die ausschließlich investiert werden darf.

Das können Länder, Ländergruppen, Unternehmen oder Unternehmensgruppen oder Branchen sein.

 
 
Zurück