Glossar

 

Umlaufrendite

 

Die Umlaufrendite (auch: Sekundärmarktrendite) ist eine Kennzahl, die das aktuelle Zinsniveau des Kapitalmarktes widerspiegelt. Sie wird auch als Pedent zum Deutschen Aktienindex DAX für den Rentenmarkt gesehen.

 

Sie ist die durchschnittliche Rendite aller deutschen festverzinslichen Wertpapiere erster Bonität, also vor allem der Staatsanleihen oder Anleihen erstklassiger Banken, die sich im Umlauf befinden und eine Restlaufzeit von mindestens vier Jahren besitzen.

 

Die Umlaufrendite wird von der Deutschen Bundesbank ermittelt.

 

 

 
 
Zurück