Glossar

 

Geldwerte

 

Man unterscheidet Sachwerte und Geldwerte. Während bei Sachwerten konkrete Dinge wie Immobilien, Holz oder Gold die Basis sind, ist bei Geldwerten das Geld und der Glaube der Menschen an den Wert des Geldes die Basis.

 

Beispiele für Geldwerte sind Euro-Banknoten, Euro-Münzen, Dollar, Franken, Sparbücher, Bankeinlagen, Staats- und Unternehmensanleihen, klassische Lebens- oder Rentenversicherungen.

 

Die jährliche Geldentwertung (Inflation) vermindert den realen Wert eines Geldwertes. Wer also z.B. am 1. Januar eines Jahres 100 Euro besitzt, bekommt dafür am 1. Januar des Folgejahres weniger Waren. Um das auszugleichen sollte jeder Besitzer von Geldwerten danach streben, eine Verzinsung mindestens in Höhe der Inflationsrate zu erzielen. Das ist mit Bank-Zinsen historisch gesehen nicht gelungen.

 
 
Zurück