Glossar

 

Ethik-Filter

 

Es gibt Zahlreiche Ansätze und Methoden nachhaltige und ethische Kriterien sicherzustellen und zu überprüfen. Einer davon ist der so genannte Ethik-Filter. Beispielsweise gibt es Wertpapiere die einen Ethik-Filter nutzen um einen Pool von Unternehmen auf ethische Kriterien hin zu überprüfen. Diese Wertpapiere investieren dann nicht in alle Unternehmen Ihres Anlageuniversums, sondern nur in Unternehmen, die besonders hohen sozialen und ethischen Kriterien entsprechen.

Die Definition der Kriterien ist bei den Anbietern unterschiedlich. Meist werden Branchen wie Rüstung, Atomkraft oder bestimmte Chemie-Branchen, Umweltverschmutzer, Firmen mit Kinderarbeit oder Firmen die Menschen diskriminieren, ausgeschlossen.

 

Genaue Informationen über den verwendeten Ethik-Filter und die Kriterien finden Anleger im Verkaufsprospekt des Wertpapieres.

 

Siehe auch Best-in-Class, Engagement Ansatz und Blacklist.

 

Ein Ethik-Filter ist im Bereich der grünen Geldanlage bzw. nachhaltigen Investments u.a. bei folgenden Produkten zu finden: Erneuerbare Energie Fonds, Umweltfonds, Solar Fonds, Wind Fonds oder Mikrofinanzfonds.

 

Weitere Informationen zu Investmentfonds und grünen Investments bzw. nachhaltigen Geldanlagen finden Sie unter Grünes Geld "Unsere Werte" oder unter "Vermögensaufbau".

 
 
Zurück