Glossar

 

Discounted-Cash-Flow

 

Die Discounted-Cash-Flow-Methode (DCF, auf deutsch: abgezinster Zahlungsstrom) beschreibt ein Verfahren zur Unternehmensbewertung. Hierbei werden die geschätzten zukünftigen Free-Cash Flows des Unternehmens mit Hilfe der durchschnittlichen gewichteten Kapitalkosten (WACC= weighted average capital costs) abgezinst. Von dem so ermittelten Unternehmenswert wird dann die Nettoverschuldung abgezogen, um den Barwert des Eigenkapitals zu berechnen. Ist der Barwert größer als die Marktkapitalisierung der Gesellschaft, so liegt eine Unterbewertung vor. Eine Überbewertung liegt vor, wenn der Barwert kleiner ist als die Marktkapitalisierung.

 
 
Zurück