Glossar

 

Diamanten

 

Diamanten werden neben ihrem typischen Einsatz als Schmuckstücke oder als Industriewerkzeuge (z.B. Bohrer oder Fräser)  auch als Geldanlagen eingesetzt.

 

Der Vorteil von Diamanten ist der extreme Werte hochwertiger Diamanten hoher Güte.  Damit lassen sich große Werte mit exterm kleinem Volumen abbilden.

 

Hierdurch werden Diamanten häufig auch von Schmucklern, Geldwäschern, Kriminellen oder Flüchtlingen verwendet.

 

Nachteile von Diamanten als Geldanlage:

- die Güte und Qualität lässt sich vom Laien oft nicht beurteilen

- es gibt keine transparenten, geregelten und für den Privatanleger zugängliche Märkte für den Verkauf

- durch die engen Märkte kann sich ein Verkauf im Notfall als unmöglich oder nur mit  entsprechenden Verlusten realisieren

 

 
 
Zurück