Glossar

 

Aufgeld

 

Das Aufgeld (Agio) ist verwandt mit dem Abgeld. Hierbei handelt es sich um einen Aufschlag auf den Nennwert eines Wertpapiers. Das Aufgeld wird üblicherweise bei der Ausgabe von Wertpapieren, also bei Kauf berechnet und ist dem Ausgabeaufschlag sehr ähnlich (Angabe in Prozent).

 

Beispiel: Sie zeichnen für 1.000 EUR einen nachhaltigen Umweltfonds mit einem Aufgeld von 5%. Zusätzlich zum Zeichnungsbetrag fallen also noch 50 EUR bei der Zeichnung an.

 

Siehe auch Abgeld (Disagio) und Rücknahmeabschlag.

 
 
Zurück