Glossar

 

Anlegertyp

 

Kennen Sie das – Sie sind im Schwimmbad und sehen jemanden vom 10 Meter-Turm springen. Und Sie denken sich, das würde ich nie machen. Der Springer ist also risikobereiter als Sie. Dafür kann er mit der Bewunderung der anderen Schwimmbadbesucher rechnen.

 
Übertragen auf die Altersvorsorge heißt das: wer bereit ist, höhere Schwankungen in seinem Investment zu akzeptieren, der kann langfristig auch mit höheren Renditen rechnen.

Höhere Gewinnchancen bedeuten höheres Risiko.

Höhere Gewinnchancen bedeuten höheres Risiko.

Und deshalb müssen Sie auch Ihren individuellen Anlegertyp kennen. Sie müssen sich im klaren sein, wieviel Schwankungen, sprich Risiko, Sie in der Altersvorsorge akzeptieren können und möchten. Und natürlich gilt auch hier die goldene Regel der Geldanlage: höheren Risiken (Schwankungen) stehen höhere Gewinn-Chancen gegenüber. Mit niedrigeren Risiken haben Sie niedrigere Gewinn-Chancen.

 
Meist ist die Altersvorsorge auf lange Zeiträume von 20 oder 25 Jahren ausgelegt. Sie können dort also tendenziell etwas mehr Schwankung akzeptieren, denn durch die langen Laufzeiten ist die Chance auf den Ausgleich von Schwankungen höher.

 
Lesen Sie sich die 3 folgenden Beschreibungen von Anlegertypen genau durch und überlegen Sie sich, welche Beschreibung am ehesten auf Sie zutrifft.

Anlegertyp: Sicherheitsorientiert

 
Der sicherheitsorientierte Anleger erwartet eine kontinuierliche Wertentwicklung, aber auf niedrigem Niveau. Kursschwankungen aus Wertpapieren sollen minimal, und mögliche Verlustrisiken kaum vorhanden, sein.

 

Bitte wäheln Sie Depots vom Typ "Vermögensaufbau - Sicherheit".

 

Anlegertyp: Ertragsorientiert

 
Das Kapitalwachstum beim ertragsorientierten Anleger erfolgt durch Zins- und Kursgewinne im mittleren Bereich. Er geht moderate Risiken aus Kursschwankungen im Aktien-, Zins- und Währungsbereich ein. Der ertragsorientierte Anleger möchte nur geringe Bonitätsrisiken. Kursverluste sind bei ihm mittel- bis langfristig unwahrscheinlich.

Bitte wäheln Sie Depots vom Typ "Vermögensaufbau - Standard".

Anlegertyp: Wachstumsorientiert

 
Der wachstumsorientierte Anleger möchte höheres Kapitalwachstum durch höhere Zinserträge sowie Kurs- und Währungsgewinne aus Aktienmärkten und Aktienmarktsegmenten erzielen. Er akzeptiert höhere Risiken aus Kursschwankungen im Aktien-, Zins- und Währungsbereich ebenso wie Bonitätsrisiken und zeitweise Kursverluste.

Bitte wäheln Sie Depots vom Typ "Vermögensaufbau - Wachstum".

 
 
Zurück