Glossar

 

Abgeld

 

Als Abgeld (Disagio) wird ein Preisabschlag auf den Nennwert eines Wertpapiers bezeichnet. Das Abgeld wird üblicherweise in Prozent angegeben und bei der Ausgabe (Kauf) oder Rücknahme (Verkauf) berechnet.

 

Beispiel: Der Nennwert von einem Anteil eines nachhaltigen Ökofonds beträgt 1.000EUR. Der Emittent berechnet bei Rückgabe (Verkauf) einen Rückgabeabschlag von 1%. Dardurch entsteht ein Abgeld von 10EUR. Verkauft wird der Anteil für 990EUR.

Ein Abgeld (Disagio) kann auch bei Wertpapieren, Devisen sowie Krediten berechnet werden.

 

Siehe auch Aufgeld (Agio) und Ausgabeaufschlag.

 
 
Zurück